Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Fortbildungsveranstaltungen für ausgebildete Seniorenbegleiter/innen

 

Sterbe- und Trauerbegleitung in der Betreuungsarbeit

Ob in der stationären oder ambulanten Einrichtung, als Betreuungskraft kommen wir immer wieder mit Sterbenden in Kontakt.

Inhalte:

  • Wie kann ich dabei unterstützen
  • Wie gehe ich mit den Zugehörigen um
  • Wie gehe ich mit der Situation um
  • Einblicke in die Sterbephasen
  • Kommunikation mit Sterbenden/Zugehörigen/Schwerstkranken

 

Datum:            Freitag                      29.11.2019           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Dauer:            8 UStd.

Ort:                LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

Referent:    Thomas Grabosch

Fachpädagoge im Gesundheitswesen (FH), Palliativfachkraft

TN-Beitrag: 80,00

 

 

Die Männer nicht vergessen!

In dieser Fortbildung lernen Sie, wie man Gruppen- und Einzelangebote für das starke Geschlecht attraktiver macht.

Inhalte: 

  • Männliche Lebenswelten begreifen
  • Vielfältige Ideen für die Praxis entwickeln
  • Zielgruppenspezifisches Material kennenlernen
  • Möglichkeiten der Motivation entdecken
  • Gedächtnistraining für Männer

 Datum:          Donnerstag, den 12.12.2019           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           8 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Olga Hertzfeldt         Gerontopsychatrische Fachkraft, Gedächtnistrainerin, Mitglied im BVG

 TN-Beitrag:   80,00 €

 

 

Unsere Angebote für 2020

 

Aktivierung durch Musik und Rythmus in der Betreuungsarbeit

In diesem Kurs soll es darum gehen, wie dies mit Musik, Rhythmus, Bewegung und Tanz auf leichte und spielerische Weise wunderbar gelingen kann.

Rhythmusinstrumente und Trommeln aller Art können auch ohne Vorbildung gespielt werden. Sie haben einen hohen Aufforderungscharakter und verlocken dazu, mitzumachen und auszuprobieren.

Ziel ist die eigenständige, qualifizierte Durchführung von Einzel- und Gruppenveranstaltungen der Teilnehmenden in Alteneinrichtungen.

 

Inhalte: 

  • Kennenlernen von Methoden und Übungen
  • Kreative Gestaltung von Bewegungsliedern Entwicklung von Sitztänzen
  • Spielarten auf Trommel und Co.
  • Bauen einer Trommel
  • Spielerisches Einüben der Methodik
  • Beratung zur Übungsauswahl, zum Stundenaufbau, zur Stundengestaltung

 Datum:          Montag, den 10.02.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           8 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Olga Hertzfeldt         Gerontopsychatrische Fachkraft, Gedächtnistrainerin, Mitglied im BVG

 TN-Beitrag:   80,00 € zzgl. 10,00 € Materialkosten

 

 

MediAkupressur®Begleitende Hände - Akkupressur in der Betreuungsarbeit und Pflege

Grundkurs:

Basistag + Regulierung häufig auftretender Symptome

Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise durch die wir unterstützend und beruhigend auf Menschen einwirken können.

Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung, positiven Einfluss auf verschiedene Symptome zu nehmen.

Auf Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und deren Sichtweise auf den Menschen, werden Zusammenhänge zu den verschiedenen komplexen Symptomen vermittelt.

Die Akkupressur verwendet die gleichen Punkte wie die Akupunktur, aber statt der Nadelbehandlung wird die menschliche Berührung zu deren Stimulation eingesetzt.

Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit. Die Wirksamkeit der Akupressur können die Teilnehmer*innen dadurch selbst erfahren.[

Durch die Teilnahme an weiteren Modulen erhält man die Zertifizierung MediAkupressur®Praktiker*in. 

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Frau Hemp.

 Datum:          Mittwoch, den 22.04.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Datum:          Donnerstag, den 23.04.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           16 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Gudrun Göhler, Biologin, Heilpraktikerin, Lehrerin für MediAkupressur® und Qigong

              Yangsheng

 TN-Beitrag:   245,00 €

 

 

Aromatherapie - Ätherische Öle in der Pflege und Betreuung

Aromapflege als komplementäre Pflegemethode – eine besondere Art von Zuwendung - sie bereichert und beschenkt sowohl Empfänger wie auch Geber! 

Die Aromatherapie/-pflege ist eine sehr alte Methode aus der Naturheilkunde. Nach und nach findet sie wieder Anerkennung bei uns in der Pflege und Betreuung. 

In der Aromapflege kommen ätherische Öle verschiedenster Pflanzen zum Einsatz. Ihre duftenden Substanzen wirken körperlich über die Haut und Schleimhaut sowie über den Geruchssinn auf das vegetative und zentrale Nervensystem. 

Ziel ist es auf naturheilkundlicher Basis die Gesundheit zu fördern und zu erhalten.

In diesem Seminar haben neben dem theoretischen Input die Selbsterfahrung und der Austausch darüber einen besonderen Stellenwert, denn nur wer selber die wohltuenden Aspekte dieser besonderen Pflegemethoden für sich wahrnimmt, kann sie auch professionell weitergeben.

Inhalte

  • Grundsätzliches im Umgang mit ätherischen Ölen, wie z.B. Produktionsverfahren, Lagerung, Qualitätsmerkmale
  • Kennenlernen verschiedener ätherischer Öle und Basis - Öle
  • Wirkweisen der vorgestellten ätherischen Öle
  • Einfluss der Düfte auf das Gedächtnis und Erinnerungsvermögen
  • Den Einsatz von ätherischen Ölen im Bereich der Prophylaxe erarbeiten
  • Besprechen verschiedener Rezepturen für den Pflegealltag
  • Praktische Übungen, wie z. B. eine ätherische Ölemischung, eine Lippenpflege und ein Fußbadesalz herstellen, Erlernen der Hand – und Nackenmassage

 

 Datum:          Donnerstag, den 28.05.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Datum:          Freitag, den 29.05.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           16 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Roswitha Kaiser, Aromatherapeutin, Gesundheitstraine- rin, Lehrerin für Pflegeberufe

 TN-Beitrag:   160,00 € zzgl. 10 € Materialkosten

 

 

Basale Stimulation

Basale Stimulation macht Menschen mit Wahrnehmungs- und Aktivitätsstörungen (z.B. Appallisches Durchgangssyndrom, immobile, schwerkranke, desorientierte, somnolente oder demente Menschen) Angebote, die sie für ihre Entwicklungs- und Wahrnehmungsfähigkeit nutzen können.

Inhalte

1. Berührungsqualitäten und deren Intension, Berührungstestament, Körperorientierungs-/Wahrnehmungsfähigkeiten entdecken bzw. fördern. 

2. Initialberührungen – Haut als Kommunikationsmedium setzen, Druck und Zug als Wahrnehmungsangebote. 

Zentraler Bestandteil des Kurses sind Eigenerfahrung und Partnerarbeit. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern bietet viele Gelegenheiten, Anregungen für das eigene Arbeitsfeld mitzunehmen. 

Bitte mitbringen:     Bequeme Kleidung, dicke Socken, eine Decke, ein Kissen

 Datum:          Montag, den 07.09.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           8 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Olga Hertzfeldt,Gerontopsychatrische Fachkraft, Gedächtnistrainerin, Mitglied im BVG 

 TN-Beitrag:   80,00 €

 

 

Aktivierungsmaterial für die Betreuungsarbeit selbst herstellen

Man muss nicht immer kaufen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit einfachen Mitteln neue Beschäftigungsmaterialien und Spiele, womit Sie verschiedene Gruppengrößen beschäftigen können, zu erarbeiten und herzustellen. Auch für die Einzelbetreuung und für demenziell veränderte Bewohner*innen gibt es ganz viele Ideen, die leicht umsetzbar sind. 

Sie werden überrascht sein, was alles möglich ist.

 

 Datum:          Mittwoch, den 28.10.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           8 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Olga Hertzfeldt,Gerontopsychatrische Fachkraft, Gedächtnistrainerin, Mitglied im BVG 

 TN-Beitrag:   80,00 € zzgl. 12,00 € Materialkosten

 

 

Projektplanung in der Alltagsbegleitung

Projekte in der Betreuung sind immer Abweichungen von der Routine und bedeuten oft für alle Beteiligten ein Neuland, egal ob es um ein Kunstprojekt, um die Vorbereitung eines Festes, oder um ein Themenwoche-Projekt geht. 

Ein Projekt will geplant, aber nicht überplant werden. Die Planung muss einerseits stabil genug sein, sich andererseits aber auch flexibel genug gestalten, um Änderungen im Projektverlauf zuzulassen. 

Klingt leichter gesagt als getan? Keine Sorge – wie Sie jedes Projekt dank der richtigen Planung sicher ans Ziel bringen und welche Methoden die Projektplanung erheblich erleichtern, erfahren Sie in dieser Fortbildung.

Inhalte:

  • Ideen für Themenwochen finden, ausarbeiten und durchführen
  • Projekte in 7 Schritten planen
  • Kalkulation (Zeitaufwand, Budget)

 Datum:          Montag, den 07.12.2020           09.00 Uhr – 16.00 Uhr

 Dauer:           8 UStd.

 Ort:               LEB-Seminarraum Hameln, Ruthenstraße 10, 31785 Hameln

 Referentin:    Olga Hertzfeldt,Gerontopsychatrische Fachkraft, Gedächtnistrainerin, Mitglied im BVG 

 TN-Beitrag:   80,00 €

 

 

Flyer "Fortbildungen 2019"

Download

Flyer "Fortbildungen 1. Halbjahr 2020"

Download

Flyer "Fortbildungen 2. Halbjahr 2020"

Download

Anmeldungen zur Fortbildung

Download